Der Konfliktlösungs-Comic©

Bei der systematisch systemischen Konflikt-Erforschung bedienen wir uns auch in diesem smARTraining© konsequent der von allen Teilnehmern eigenhändig gemalten Bilder und visuellen Resonanzen, um miteinander zu kommunizieren. Die Gruppe wird zum Lernnetzwerk. Ausgehend vom Konflikt-Bild eines Teilnehmers werden einzelne Schritte zur Konfliktlösung im Sinne einer Comic-Sequenz erarbeitet. Vier bis sechs Gruppenteilnehmer gestalten ihre Entwicklungsbilder zum Konflikt des Anderen Blatt an Blatt – jeweils mit Lücke – nacheinander als Teil einer Bildsequenz. Die Konfliktbearbeitung findet ausschließlich auf der Bildebene statt. Während des malens wird weder gesprochen noch kommentiert. Exemplarisches Abwehrverhalten wie Eskalieren, Ausweichen, Beschwichtigen, Zurückziehen usw. tritt auf der Bildebene zutage. Bei der anschließenden Reflexion in der Gruppe werden etwaige psychodynamische Grundkonflikte erkannt und entwicklungsfördernde Verhaltensstrategien mitgegeben. Anhand der angebotenen Sequenz entsteht eine Lösungsgeschichte, die gemeinsam von den Malern erzählt wird.

Geeignet für offene und unternehmensinterne Lerngruppen in zweitägiger Klausur.

 

Format 1: Maximal fünf Teilnehmer bzw. Konfliktpartner. In diesem smARTraining© kommen alle Konflikte zur Bearbeitung (insgesamt entstehen fünf Comic-Sequenzen).

Format 2: Offene Konfliktgruppe, max 12 Teilnehmer. Hier bringen alle Teilnehmer ihre aktuellen Konflikte ein, aber nur zwei bis drei Konflikte kommen zur gemeinsamen Bearbeitung.

„„Gib mir sechs Stunden einen Baum zu fällen und ich werde die ersten vier mit dem Schärfen der Axt verbringen.““         (Abraham Lincoln)